Schulmedizinische Ausbildung

  • 1997 Anerkennung als Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • 1990-1992, 1993-1997 Facharztausbildung Kinder- und Jugendmedizin in der städtischen Kinderklinik Nürnberg
  • 1992 Assistenzärztin in der homöopathischen Kinderarztpraxis Dr. Lick, Würzburg
  • 1983-1990 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität Erlangen-Nürnberg, Promotion mit dem kinderchirurgischen Thema „EMG-Messungen bei Kindern mit Morbus Hirschsprung“

Homöopathischer Werdegang

  • Seit 2009 vorwiegend genuine Homöopathie, Arbeit mit dem Therapeutischen Taschenbuch von Boenninghausen und mit dem Symptomenlexikon nach Hahnemann von Plate.
  • 1998 Niederlassung in kinderärztlicher homöopathischer Privatpraxis
  • Seit 1998 Dozententätigkeit in der homöopathischen Weiterbildung für Ärzte des DZVhÄ
  • 1994 Erwerb der Zusatzbezeichnung Homöopathie
  • 1992 Assistenzärztin in der homöopathischen Kinderarztpraxis Dr. Lick, Würzburg
  • 1992 Studienaufenthalt in Indien bei Drs. Pareek
  • 1987 Studienaufenthalt in Mexiko bei Dr. Ortega
  • 1983-1990 Mitarbeit und Leitung des studentischen Arbeitskreises Homöopathie, Initiierung einer Ringvorlesung Homöopathie an der Universität Erlangen

Meine Lehrer und Lehrerinnen waren und sind u.a. Künzli, Becker, von der Planitz, Springer, Ortega, Herscu, Geukens, Sankaran, Spinedi, Kohl

 

Weiterbildungsbefugnis für Homöopathie

Mitglied des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte DZVhÄ

Mitglied Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

Mitarbeit im Projekt "Homöopathie für Flüchtlinge" der HOG (Homöopathen ohne Grenzen)

 

Sprachen: Englisch, Spanisch